Pfarrei St. Petrus

Wörth a. d. Donau

Bericht aus der Donau-Post vom 25. Juni 2012

Neue KLJB-Ortsgruppe feierte ihre Gründung

Zahl der Mitglieder auf 49 gestiegen — Eindrucksvoller Gottesdienst mit Pfarrer Eckl

Die KLJB Wörth feierte am Sonntag mit einem Jugendgottesdienst in der Pfarrkirche St. Petrus die Gründung der Ortsgruppe. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand der Festgottesdienst, den Pfarrer Hermann Josef Eckl von der Katholischen Hochschule in Regensburg zelebrierte. Musikalisch begleitet wurde der festliche Gottesdienst vom Landjugendchor der KLJB Wörth unter Leitung von Teresa Falter aus Rettenbach. Unter Führung der fleißigen Vorstandschaft mit den beiden Vorsitzenden Raphael Gritschmeier und Verena Eder bereitete man sich schon seit Wochen auf diesen Festtag vor. Herrliches Sommerwetter begleitete die Mitglieder der Jugendgruppe mit Pfarrer Eckl und die örtlichen kirchlichen Verbände, Vertreter der Stadt Wörth und der Burschenverein mit Mädchengruppe Kiefenholz beim Kirchenzug vom Pfarrheim zur Pfarrkirche. Pfarrer Eckl wandte sich an die Mitglieder, es sei besonders schön, wenn sich junge Menschen für die KLJB engagierten. Verena Eder und Raphael Gritschmeier dankten der Stadt Wörth und den aufgeschlossenen Vereinen, welche die Projekte aufgenommen und die junge Gemeinschaft unterstützt haben. Die Gedanken waren bei ihrem Förderer und Berater Pfarrer Johann Baier und alle wünschten ihm eine baldige Genesung. Pfarrgemeinderatssprecher Josef Forster meinte, die KLJB sei besonders für Jugendliche eine Chance, sich in die Gemeinschaft einzubringen. Florian Stadler verlas ein Glückwunschschreiben von Pfarrer Johann Baier, der gerne gekommen wäre. Der Seelsorger sicherte für die Zukunft seine volle Unterstützung zu. Den festlichen Gründungs-Gottesdienst eröffnete der Chor mit „Knocking on Heavens Door“.

Jesus gemeinsam entdecken

In seiner Predigt betonte PfarrerEckl: „Miteinander wollt ihr euch unterstützen und viele andere junge Menschen kennenlernen und einladen, um gemeinsam Jesus zu entdecken. Dieser möchte, dass wir ihn verstehen. Ihr seid die Zukunft in der Kirche.“ Die musikalischen Darbietungen des Chors waren ein schönes Erlebnis für alle Kirchenbesucher. Mit der Segnung des Landjugendtaferls endete der Festgottesdienst. Im Anschluss daran zog die Gemeinschaft, angeführt von den Mitgliedern der Jungbläser, zum Pfarrheim, um das Gründungsfest mit Pfarrer Hermann Eckl unterhaltsam ausklingen zu lassen. Die Jugendarbeit in Wörth wieder beleben und unter dem Schirm der katholischen Kultur ein Forum der Begegnung schaffen, dieses Ziel haben sich Raphael und Felix Gritschmeier mit ihrem Freundeskreis gesetzt. Aus diesem Grund fand am 7. Oktober 2011 zum Aufbau einer Gruppe zur Förderung der Jugendarbeit im Rahmen der Wörther Pfarrgemeinde ein Treffen der Jugendlichen statt. Nach Zuspruch von Pfarrer Johann Baier sondierte man in einem Treffen die Form der in Frage kommenden beiden Verbände Kolping-Diözesanverband Regensburg und Katholische Landjugendbewegung. Wichtig war hier für die Jugendlichen, zu erkunden, welche geeignete Form der Organisation, eine eigenständige Jugendarbeit zu machen, für sie in Frage kommen könnte. Die Entscheidung fiel damals sehr deutlich aus. Man sprach sich für die KLJB aus. Am 18. November fand im Pfarrheim die Gründungsversammlung statt. Unter dem Leitspruch „Wir
ebnen den Weg zur KLJB Wörth“ bekundeten 44 Jugendliche mit ihrer Unterschrift die Mitgliedschaft. Bei den Wahlen konnte man folgende Vorstandschaft präsentieren: Männlicher Vorsitzender Raphael Gritschmeier, weibliche Vorsitzende Verena Eder, zweiter Vorsitzender Florian Stadler und Lena Solleder, Schriftführer Philipp Seppenhauser, Kassiererin Vanessa Landgraf. Als Beisitzer fungieren Manuel Bauer, Laura Apfelbeck, Bernhard Dorfner und Anna Apfelbeck.

Programm-Schwerpunkte

Die KLJB Bayern konkretisiert ihr Profil in vier Schwerpunkten, an denen die Leitlinien ausgerichtet sind: katholisch-kirchlich-christlich, ländlich-demokratisch-engagiert, landwirtschaftlich-ökologisch- nachhaltig, international-solidarisch- gerecht. Derzeit umfasst die Wörther KLJB-Ortsgruppe 49 Mitglieder. Sie will eng mit den Gremien der Pfarrgemeinde und dem Sachausschuss Jugend des Pfarrgemeinderates zusammenarbeiten. Projekte für die Zukunft sind geplant, aber noch fehlen die finanziellen Mittel, um alle Ideen umsetzen zu können.

Festtag für die KLJB

Die Katholische Landjugendbewegung hofft auf einen großen Zuspruch der Pfarrgemeinde beim Jugendgottesdienst am kommenden Sonntag um 10 Uhr in der Pfarrkirche „St. Petrus“ mit dem die Gründung der Ortsgruppe gefeiert werden soll. Am Sonntag um 8.45 Uhr trifft sich der Landjugendchor im Pfarrheim zur Generalprobe und zum Einsingen, um 9.15 Uhr versammeln sich alle anderen Landjugendmitglieder im Pfarrheim, um 9.45 Uhr ist Aufstellung zum Kirchenzug mit den kirchlichen Verbänden und Vereinen (bei schlechtem Wetter Treffen direkt bei der Kirche) vor allem die Jugendlichen der Pfarrei, so die KLJB sind zu diesem Ereignis eingeladen.

KLJB bei Gottesdienst

Die Katholische Landjugendbewegung lädt die Pfarrgemeinde herzlich zum Jugendgottesdienst am Sonntag, 24. Juni, 10 Uhr, in die Pfarrkirche St. Petrus ein, mit dem die Gründung der Ortsgruppe gefeiert werden soll. Am Sonntag um 8.45 Uhr trifft sich der Landjugendchor im Pfarrheim zur Generalprobe und zum Einsingen, um 9.15 Uhr Treffen aller anderen Landjugendmitglieder im Pfarrheim und um 9.45 Uhr Aufstellen zum Kirchenzug mit den kirchlichen Verbänden und Vereinen. Besonders auch die Jugendlichen der Pfarrei sind zur Teilnahme am Gottesdienst eingeladen. Die KLJB bittet alle ihre Mitglieder am Sonntag den Gottesdienst mitzufeiern.

Bericht aus der Donau-Post vom 19. Mai 2012

Spielplatzfest der KLJB und der KAB gut besucht

Wörth/Do. (hs) Reges Treiben herrschte an Christi Himmelfahrt auf dem Sandmüllerwiese-Kinderspielplatz in Wörth. Die Katholische Landjugend (KLJB) und die junge Familie der KAB Wörth veranstalteten für die Familien einen Spielnachmittag, der gerne angenommen wurde. Große und kleine Kinder, teils mit ihren Eltern, tummelten sich munter auf dem Spielplatz und nutzten die Spielstationen ausgiebig. Für die Kinder war es ein Mordspaß und sie konnten sich so richtig austoben. Es war ein echtes Familienerlebnis. Die KAB sorgte mit Getränke, Kaffee und Kuchen für das leibliche Wohl der Eltern und die Kinder hatten ihre Freude mit den vorhandenen Spielgeräten. Schön waren die Rutschpartien, die Büchsenwürfe, das Schaukeln auf den Gummireifen und im Korb, die Kletterpartien auf der Kletterwand und das Schießen auf die Torwand. Die ganz kleinen Kinder vergnügten sind beim Sandspielen. Dass alles in geordnete Bahnen verlief, dafür sorgten die Mitglieder der KLJB. Das Spielplatzfest der beiden katholischen Verbände bereitete vielen Familien und Kindern für drei Stunden eine große Freude. Die beiden Vereine verstanden es mit ihren Ideen, wobei auch das Wetter mitspielte, einen schönen und interessanten Familiennachmittag zu gestalten. 

 

(Fotos: Seppenhauser)

Aktuelle Seite: Home Kirchliche Vereine KLJB Aktuelles
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok