Pfarrei St. Petrus

Wörth a. d. Donau

Bericht aus der Donau-Post vom 8. Oktober 2012

Wallfahrt der Wörther Senioren zur Schwarzen Madonna in Altötting

(hs) Nach Altötting, dem bedeutendsten Marienwallfahrtsort im deutschsprachigen Raum, führte am Freitag der Ausflug der Wörther Senioren. Jährlich pilgern über eine Million Gläubige in die Oberbayerische Stadt. Der Mittelpunkt ist der weitläufige, barock gestaltete Kapellenplatz mit der Gnadenkapelle, in der sich die weltberühmte Statue der Schwarzen Madonna befindet. Schon seit Jahren bringt die Pfarrgemeinde die Verbundenheit und Achtung vor der Gottesmutter zum Ausdruck. Die aus der Seniorengruppe bestehende Reisegesellschaft aus Wörth begleiteten die beiden Seelsorger Johann Baier und Lorenz Schnitt. In der Kirche „St. Konrad“ zelebrierten die beiden Geistlichen die Pilgermesse. Nach einer längeren Mittagspause mit Einkehr im Altöttinger Hof blieb noch genügend Zeit, in der heiligen Kapelle zu verweilen, die naheliegenden Kirchen des Ortes zu besuchen und sakrale Andenken zu kaufen. Gestärkt und frohgemut machten sich die Senioren der Pfarrgemeinde am Nachmittag wieder auf den Heimweg. Mit der Herbstfahrt am Mittwoch, 24. Oktober, nach Straubing, wo in der Ursulinenkirche ein Gottesdienst mit Pfarrer Lorenz Schnitt gefeiert und anschließend im Landgasthof Reisinger in Sossau eingekehrt wird, findet die Reihe der Seniorenfahrten im Jahr 2012 ihren Abschluss. Anmeldungen sind bei Horst Seppenhauser, Telefon 24 01, noch möglich. – Unser Bild zeigt die Wörther Gemeinschaft mit Seelsorgern Schnitt und Baier (rechts) am Kapellenplatz.

 

Aktuelle Seite: Home Pfarrei Aktuelles Wallfahrt der Wörther Senioren zur Schwarzen Madonna in Altötting
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.