Pfarrei St. Petrus

Wörth a. d. Donau

Bericht aus der Donau-Post vom 07. Juni 2012

Frauenbund besuchte Oberpfälzer Freilandmuseum

Am vergangenen Dienstag startete der Frauenbund Wörth mit Reiseleiterin Maria Gebhardt zu seinem Jahresausflug. Bei kühlem, aber zumindest trockenem Reisewetter machte sich die rund 40-köpfige Reisegruppe, darunter einige Nichtmitglieder, auf den Weg, um das Oberpfälzer Freilandmuseum in Neusath-Perschen bei Nabburg zu besuchen.

Bis zur Mittagspause hatte man Gelegenheit, das Gelände auf eigene Faust zu erkunden. Auf dem 30 Hektar großen Gelände befinden sich mittlerweile 50 wiedererrichtete Gebäude.

Die Häuser bewohnten einst Bauern, Söldner, Häusler, Tagelöhner, Weber, Hirten, Müller, Jäger und Adelige. Nach gemütlicher Einkehr im Museumswirtshaus „Beim Wirth“ begab man sich in zwei verschiedenen Führungen auf eine erlebnisreiche Zeitreise, bei der eindrucksvoll das Leben und Arbeiten der Menschen in der Oberpfalz in den letzten 300 Jahren in ihrer regionalen und sozialen Vielfalt geschildert wurde.

Im Anschluss ging es weiter zum nahegelegenen Bauernmuseum „Edelmannshof“ in Perschen. Der geschlossene Dreiseithof wurde 1161 erstmals erwähnt und 1964 als Museum eröffnet.

Die Hofanlage mit dazugehöriger romanischer Kirche und Karner sind eines der bedeutendsten Kirchenensembles in Bayern.

Im Brotzeitstüberl stärkte sich die Gruppe noch mit Kaffee und Kuchen, bevor man am späten Nachmittag gut gelaunt die Heimreise antrat.

Aktuelle Seite: Home Kirchliche Vereine Katholischer Frauenbund Aktuelles Frauenbund besuchte Oberpfälzer Freilandmuseum